Gegrilltes Fischfilet im Gurkenbett

Grillrezept für schmackhaftes Fischfilet vom Grill im Gurkenbett

Zutaten für gegrilltes Fischfilet im Gurkenbett:

Öl

Zitronensaft

Dill

gehackte Zwiebel

Salz, weißer Pfeffer

1 Salatgurke

1 Stück Alufolie zum Einschlagen

1 Fischfilet (Seelachs, Lachs o.a.)

Zubereitung gegrilltes Fischfilet im Gurkenbett:

Man macht einen recht kräftig abgeschmeckten Gurkensalat. Danach legt man auf jedes Stück der Alufolie 1 Stück Fisch und gibt 1-2 Esslöffel Gurkensalat hinzu. Man schlägt die Alufolie zusammen und kneift die Ränder fest. Zusammen. Dann legt man alles auf den Grill und lässt es etwa. 10-15 min. garen. Durch den beigefügten Salat wird der Fisch sehr schön saftig. Das Gericht ist eine wunderbare Abwechslung zu all den Grillwürstchen.

Gegrillte Dorade

Rezept für Dorade vom Grill

Zutaten für gegrillte Dorade:

8 Lorbeerblätter

4 kleine Doraden so etwa 350g

Olivenöl

Dill

Schnittlauch

je 1/2 Bund Petersilie

2 Zitronen

Zubereitung gegrillte Dorade:

Von einer Zitrone nur die Schale abreiben und auspressen sowie alle Kräuter sehr fein hacken. Die Zitronenschale und den Saft, Kräuter und Olivenöl mit einander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Dorade obenauf 2 mal einschneiden. Von innen und außen hin mit dem Zitronen – Kräuter Öl bestreichen und etwa 10 Min. ziehen lassen. Die 2. Zitrone in dünne Scheiben schneiden und halbieren. Dann in die einschnitte 1 Lorbeerblatt sowie eine Zitronenhälfte stecken. Die Fischstücke auf die glänzende Seite von der Alufolie legen. Die übrigen Zitronenscheiben darauf verteilen. Die Alufolie schließen und etwa 15 Min. auf den Grill legen.

Steckerlfische

4 Makrelen (etwa 300 g)

Pfeffer, Salz

4 Lorbeerblätter

4 Majoranzweige

Öl

4 Holzspieße

Blumendraht

Die Holzspieße sehr gut wässern. Die Fische mit kaltem Wasser abspülen und mit etwas Küchenpapier gut trockentupfen. Den Fisch Innen und außen salzen sowie pfeffern. Den Majoran und die Lorbeerblätter in die Bauchhöhlen der Fische füllen. Die Fische auf die Spieße stecken. Alles außen mit Öl bestreichen. Den Grill so anheizen, dass die Kohle in Form eines Berges in der Mitte anhäufen. Die Fische im Kreis mit den Köpfen nach unten in die Kohle stellen. Die oberen Spießenden mit dem Blumendraht zusammenbinden. Die Fische etwa 25 Min. grillen. Hierbei gelegentlich mit Öl bestreichen sowie die Spieße drehen.

Ingwer-Garnelen-Spieß

500 g schon geschälte Garnelenschwänze

1 Knoblauchzehe

1 Stange Zitronengras

1 TL Kurkuma

1 TL Ingwer

2 EL Zitronensaft

4 EL Sojasauce

4 EL Öl

10 Basilikumblätter

Die frischen Garnelenschwänze waschen oder tiefgekühlte Garnelenschwänze in einer recht flachen Schale auftauen lassen. Den Knoblauch schälen und gut zerdrücken, das Zitronengras der Länge nach halbieren und die äußere Blätter entfernen sowie den inneren weißen Teil in sehr feine Streifen schneiden. Für die Marinade den Knoblauch, das Zitronengras, den Ingwer und das Kurkuma mit dem Zitronensaft, Öl und mit der Sojasauce gut verrühren. Die Garnelen mit dieser Marinade mischen und bedeckt zumindest 2 Stunden kühl stellen. Die Garnelen auf geölte Spieße stecken, bei recht starker Hitze in ungefähr 7-10 Minuten glasig grillen, öfter wenden. Die Basilikumblätter waschen, trockenschütteln und fein hacken. Am Ende über die heißen Garnelenspieße geben.

Fischpack

1 kg Fischfilet

2 Kartoffeln

1 Paprika

1 Zucchini

Salz, Pfeffer, Olivenöl, Kräuter

Den Fisch gründlich entgräten und gut waschen. 2 Lagen Alufolie bereit legen. Das Gemüse waschen, schälen sowie in Würfel schneiden. Die Alufolie mit ein wenig Olivenöl bestreichen und das Gemüse darauf verteilen. Nun mit Salz, Pfeffer und den Kräutern je nach dem persönlichen Geschmack würzen. Das Filet dazu geben und alles sehr gut einpacken und in die Grillglut einlegen. Nach ungefähr 25 Minuten ist das Filet gar und im eigenen Sud gegart.