Eine tolle Grillglut innerhalb weniger Minuten

Grillen ohne lange Wartezeiten

grillglutSommerzeit ist Grillzeit. Gemütlich mit Freunden im Garten oder auf dem Balkon sitzen und einfach die warme Jahreszeit bei einem guten Essen genießen. Entspannte Gespräche mit einem Glas Wein und Grillgut runden das Zusammensein ab – wenn da nicht das lästige Warten auf eine gute Glut wäre. Grillfans, die ausschließlich mit Holzkohle grillen, müssen oft sehr lange warten, bis die Kohlen die perfekte Temperatur haben, und das Grillgut auf den Grill gelegt und losgegrillt werden kann.

Die perfekte Glut – keine Sache von stundenlangem Warten

Die lange Warterei kann bei einer Grillparty im Sommer sehr lästig sein und nicht selten hat der Gastgeber das Gefühl diese Zeit überbrücken zu müssen und den hungrigen Gästen werden nicht selten noch weitere Getränke angeboten, obwohl sie Hunger haben. Nicht selten werden dann gleich mehrere Grillanzünder oder gar Spiritus verwendet, was eine große Gefahrenquelle ist, denn schlägt eine Stichflamme aus dem Grill kann es zu schlimmen Unfällen und Verbrennungen kommen. Greift man auf keine Brandbeschleuniger oder Grillanzünder zurück, kann es durchaus schon mal gut eine Stunde dauern, bis das erste Fleisch oder die Würste aufgelegt werden können. Was wäre wenn es eine Möglichkeit gäbe, die perfekte Glut innerhalb nur weniger Minuten hinzubekommen? Die Lösung des Problems sind die sogenannten Grillkamine oder auch Anzündkamin www.anzuendkamin.de, die bei echten Grillfans heute nicht mehr fehlen dürfen.

Anzündkamine funktionieren nach einem einfachen Prinzip – dem Kamineffekt

Grillkamine wie auch der Anzündkamin  funktionieren nach einem ganz einfachen physikalischen Prinzip. Warme Luft steigt in einer Röhre nach oben und sorgt dafür, dass der Brandvorgang durch die Sogwirkung noch mehr beschleunigt wird. Zusätzlich eingearbeitete Löcher und Schlitze in der Röhre wirken hier wie ein Katalysator und verstärken den Effekt noch mehr. Man spricht auch von dem sogenannten Kamineffekt. Grillkamine sind meistens aus Edelstahl oder feuerfestem Stahl. Sie haben zudem in ihrem Inneren ein Gitter, auf das die Kohle geschüttet wird. Unter das Gitter platziert man einen Grillanzünder. Durch den Kamineffekt und den Sog der heißen Luft, die durch die Röhre nach oben steigt, beginnt die Kohle innerhalb kürzester Zeit zu brennen, dass es innerhalb weniger Minuten zu einer Glut kommt, die für das Grillen geeignet ist. Man kann dann den Grillkamin einfach an dem eingebauten Griff nehmen und die fertige Glut in den Grill schütten und schon kann das Grillvergnügen beginnen – und das ganz ohne lästiges Warten auf die perfekte Glut