Der Gasgrill vom Profi- für ein neues Grillgefühl

GasgrillGrillen ist ein Lebensgefühl und vermittelt nicht nur beim Grillmeister, sondern auch bei den Gästen eine besondere Atmosphäre, die sich besonders gut im Sommer aber auch im Herbst genießen lässt. Entspannen, Erleben und Genießen, sind nur einige Faktoren, die ein Grillabend in einer ausgelassenen Runde mit sich bringt. Um dieses besondere Lebensgefühl aufrechtzuerhalten, benötigt man die richtige Technik in Form eines Grills. Wer dabei aber auf großartigen Schmutz und Rauchentwicklung verzichten möchte, sollte zu einem Gasgrill greifen.

Der Gasgrill ist seit vielen Jahren eine beliebte Alternative zum Holzkohlegrill.  Der Unterschied zwischen einem Gasgrill und einem Holzkohlegrill ist das Material, mit dem die Grillhitze erzeugt wird. Im Gasgrill sorgt Propangas dafür, dass Schnitzel und Co gegrillt werden. Wer bei einem Gasgrill auf Besonderheit und Exklusivität wert legt und gleichzeitig einen Grill benutzen möchte, der nicht nur seine Aufgabe hervorragend erledigt, sondern auch über viele Jahre ein treuer Begleiter ist, sollte sich an den Broilking von Grillfürst halten. Der Broilking von Grillfürst ist ein besonderer Gasgrill, der seinem Nutzer fast keinen Wunsch abschlägt. Erhältlich ist dieser Grill in ganz unterschiedlichen Ausführungen, doch eins haben Sie alle gemeinsam, sie sind schön anzusehen und erledigen ihre Arbeiten hervorragend.

Die Eigenschaften des Broilking von Grillfürst

Damit der Broilking hervorragende Grillergebnisse liefern kann wurde er mit unterschiedlichen Materialien und Verbrennungssystemen ausgestattet. Die Verbrennungssysteme, der Deckel und der Rost des Grills sind so gefertigt, dass sie hoher Hitze entsprechend widerstandsfähig sind und das Grillgut optimal durch grillen. Der Broilking von Grillfürst ermöglicht, durch seine neuartige Konstruktion Grilltemperatur von 300 Grad erhält man in nur wenigen Minuten. Sowohl mit geschlossenem Deckel als auch mit offenem Deckel lässt sich das Grillgut schnell zubereiten. Der große Rost und die seitlichen Abstellflächen des Broilking Gasgrill machen das Grillen zu einem echten Erlebnis. Je nach Platzangebot bietet der Broilking von Grillfürst unterschiedliche Grillrostausführungen, welche sowohl als einheitliche Grillkammer, aber auch als Doppelgrillkammer erhältlich sind.

Viel Staufläche macht das Grillen besonders einfach

Sicherlich kenn jeder das einschlägige Platzproblem, welches beim Grillen immer wieder auftritt. Besteck, Teller mit Grillwaren und andere Utensilien benötigen selbst bei einem angezündeten Grill Platz. Der Broilking von Grillfürst bietet dank seitlichen Abstellflächen und zusätzlichen Fächern am unteren Teil des Gasgrills ausreichend Staumöglichkeiten.

Den perfekten Grill für die Terrasse oder den Garten finden

Die Temperaturen sind sommerlich, die Laune steigt und schon ist es an der Zeit, den Grill aus dem Keller zu holen. Doch sobald die Grillsaison sich nähert, stellen sich einige die Frage, ob es nicht viel effektiver wäre, sich einen neuen Grill zulegen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, denn für jeden Grillgeschmack gibt es zwischenzeitlich den passenden Grill.

Die Entscheidung wird den Grillfans jedoch nicht leicht gemacht, denn beinahe jeder Grill ist schließlich im Hinblick auf Qualität, Leistung und Geschmack zufriedenstellend. Ob nun Kugelgrill, Gasgrill oder Elektrogrill – es kommt hauptsächlich darauf an, dass der neue Grill sich ideal an die bestehenden Verhältnisse, Anforderungen und Wünsche anpasst, nur so ist Genuss garantiert.

Den richtigen Grill finden

Food serving - istock - KatarzynaBialasiewicz
Food serving – istock – KatarzynaBialasiewicz

Leidenschaftliche Grillmeister schwören auf die bevorzugte Grillart und lassen nichts auf den Grill und dessen Leistung kommen. Prinzipiell sind jedoch alle Grills mit Vorteilen und Nachteilen ausgestattet, weshalb sich ein sorgfältiger und prüfender Blick vor einem Kauf durchaus rechnet. Darüber hinaus ist die Kaufentscheidung sehr individuell, es kommt nämlich auch darauf an, wie und wo der Grill zum Einsatz kommen soll. Welcher Grill bald einziehen darf, hängt also auch von den Grillgewohnheiten und dem Grillplatz ab. Findet der Grill beispielsweise auf dem Balkon seinen Platz, dann sind Elektrogrills oder Gasgrills zu bevorzugen. Ein Holzkohlegrill ist hier weniger anzuraten, denn durch die Rauchentwicklung würden sich Nachbarn unter Garantie belästigt fühlen. Im Garten hingegen stehen dann wiederum mehrere Alternativen zur Auswahl.

Holzkohle – Gas oder Elektro?

Der Holzkohlegrill erlebte zuletzt einen gigantischen Zulauf, doch mittlerweile werden Stimmen laut, die Holzkohle würde die Gesundheit gefährden. Geht es wiederum um den Geschmack, so kann der Gasgrill von Weber auf ganzer Linie überzeugen. Ähnlich sieht es auch hinsichtlich der Optik aus, denn so ein Kugelgrill macht stets eine gute Figur.

Wer von der Holzkohle weg möchte, der wird schnell zum Gasgrill finden, denn Gas verursacht keinen Schmutz und auch Rauchentwicklung ist hierbei kein Problem mehr. Zudem lässt sich Grillgut ideal zubereiten, da die Temperatur besonders leicht regelbar ist. Es gibt überdies einiges an Zubehör, wodurch der Weber Gasgrill stets perfekt auf die eigenen Ansprüche angepasst werden kann.

Ebenso praktisch erweist sich der Elektrogrill, der gerade für den Balkon bestens geeignet ist. Das Problem am Gasgrill besteht für viele darin, dass mit Gas gearbeitet werden muss. Entsteht der Wunsch nach etwas mehr Sicherheit, könnte also alternativ auf Elektro gesetzt werden. Die Reinigung ist bei allen drei Grills keine Herausforderung. Wobei jedoch erwähnt werden muss, dass ein Barbecue immer ein bisschen Arbeit macht. Doch mit einem qualitativ hochwertigen Grill, beispielsweise von raima-grill.de, dominiert sicherlich der Spaß. Immerhin lässt sich der Sommer kaum besser genießen, als mit einem gemütlichen Grillabend unter Freunden.

 

Gesund Grillen mit einem Gasgrill – Urig Grillen mit dem Holzkohlegrill

Gesund Grillen mit einem Gasgrill – Urig Grillen mit dem Holzkohlegrill

Ein Gasgrill hat den Vorteil, dass er ohne lange Anlaufzeit und Wartezeit sofort einsatzbereit und sehr schnell betriebsbereit ist. Gegenüber einem herkömmlichen Holzkohlegrill überzeugt ein Gasgrill mit seiner unglaublich kurzen Aufheizphase und durch das Halten der optimalen Grilltemperatur. Bei Gasgrills gibt es auch so gut wie keine lästige Rauchentwicklung. Der teilweise recht unangenehm werden könnende Qualm, wie bei Holzkohlegrills, ist nicht zu befürchten. Das macht einen Gasgrill gerade zu perfekt für den Einsatz auf dem heimischen Balkon. Über den Einsatz von einem Gasgrill auf den Balkon wird sich sicher kein Nachbar beschweren, was bei Holzkohlegrill durchaus passieren könnte. Das Anheizen und das Reinigen vom Gasgrill sind kinderleicht und ohne viele Anstrengungen zu erledigen. Anders als bei Holzkohlegrills braucht man sich bei Gasgrills nicht die Finger mit der Holzkohle schmutzig machen. Man braucht keinen Grillanzünder oder ähnliche Hilfsmittel um das Feuer zu entfachen. Und man erlebt nie wieder gescheiterte Anzündversuche und lange Wartezeiten bis die optimale Grilltemperatur erreicht ist.

Das Grillen mit einem Holzkohlegrill ist und bleibt wohl immer, trotz der Vorteile eines Gasgrills, die beliebteste Art des Grillens. Denn der eingefleischte Grillfreund liebt die Urform des Grillens mit Holzkohle und nimmt alle Widrigkeiten gern in Kauf. Der Grillfreund braucht diesen urigen Grillgeschmack, der durch die Holzkohle entsteht. Auch wenn jeder mittlerweile genau weiß, dass der Rauch und Qualm dauerhaft sehr ungesund sein kann.

Um auf diesen urigen Grillgeschmack beim Grillen mit Gasgrills nicht verzichten zu müssen, gibt es etliche Grillhersteller die Raucharomen und Grillsoßen mit dem typischen Rauchgeschmack anbieten. Da bei einem Gasgrill die Flammen das Grillgut nicht erreichen und verbrennen, entstehen keine gesundheitsschädlichen Substanzen, was bei Holzkohlegrills schnell mal passieren kann. Bei einem Holzkohlegrill kann es durch Heruntertropfen von Fett leicht zur Flammenbildung kommen und so auch schnell das Grillgut verbrennen. Das macht das Grillen auf einem Gasgrill wesentlich gesünder.

Wer es urig mag beim Grillen, der wird mit Sicherheit immer dem Holzkohlegrill den Vorzug geben. Wer es jedoch gesund mag, der wählt für sich den Gasgrill.