Pute Tandoori Vorspeisen Grillplatte

300 g Putenbrustfilet

1 EL Zitronensaft

einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe

125 g Joghurt

1 Stück Ingwer

0,5 TL Pfeffer

0.5 TL Kreuzkümmel

0,5 TL Koriander

2 Knoblauchzehen

Salz, Paprikapulver, Kurkuma

1 EL Zitronensaft

1 EL Orangensaft

25 entsteinte Trockenpflaumen

125 g Speck

Bärlauch oder auch Rucola

0,5 Zitrone

2 Knoblauchzehen

12 in Öl eingelegte getrocknete Tomaten

0,5 Stangen Lauch

200 g Lammkeule

1 Limette

1 Stück Ingwer

200 g Schweinehack

1 EL Sojasauce

1 Ei

3 EL Semmelbrösel

Salz, Pfeffer

Für die Tandoori-Putenfilets das Filet in ungefähr 2 cm große Würfel zerteilen. Zitronensaft und Joghurt gut miteinander verrühren, mit der Lebensmittelfarbe rot einfärben. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und dazu pressen. Die Gewürze dazu geben, mit Salz abschmecken. Die Putenwürfel untermischen und zumindest 1 Stunde hierin marinieren. Für die Speckpflaumen den Orangen- und den Zitronensaft mit den Pflaumen gut vermischen und kurze Zeit stehen lassen. Danach die Speckscheiben quer halbieren sowie in jede Hälfte 1 Pflaume wickeln. Für die Lammröllchen den Bärlauch oder auch den Rucola waschen dann trockenschütteln und auch fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale sehr dünn (ohne das Weiße!) abschneiden sowie sehr fein hacken. Den Knoblauch gründlich schälen und ebenfalls sehr fein hacken. Die Tomaten gründlich abtropfen lassen. Die Lammscheiben quer halbieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Bärlauch oder auch den Rucola mit der Zitronenschale und dem Knoblauch mischen und darauf streuen. Je 1 Tomate in die Mitte von einer Fleischscheibe legen und zusammenrollen. Drum herum leicht salzen und pfeffern. Für die beliebten Asia-Bällchen den Lauch putzen, längs aufschneiden und gut waschen. Sehr fein hacken. Die Limette heiß abwaschen und die Schale sehr fein abreiben. Den Ingwer schälen und recht fein schneiden oder durch eine Presse drücken. Das Hackfleisch mit den Zutaten, der Sojasauce, Ei sowie den Bröseln gründlich kneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu etwa walnussgroßen Bällchen formen. Den Grill anheizen. Die Speckpflaumen brauchen etwa 3 Minuten, die Lammröllchen 4 Minuten, die Asia-Bällchen rund 10 Minuten.

Thai Hähnchenbrust Marinade

600 g Hähnchenbrustfilet

1 Packung rote Currypaste

400 ml ungesüßte Kokosmilch

2 Knoblauchzehen

3 EL Sojasauce

Die Hähnchenbrustfilet der Dicke nach noch einmal zerteilen. Die Kokosmilch, die rote Currypaste, den gepressten Knoblauch und die Sojasoße mit einem Quirll sehr gut verrühren, evtl. noch einen Spritzer Limettensaft hinzugeben. Diese Marinade in einen Plastikbeutel geben und das Hähnchenfleisch zufügen. Das Ganze gut verschließen und 3 Stunden marinieren ( ab und zu mal kräftig durchkneten) ist super zart.

Hühnchen Tikka

4 Hähnchenbrustfilets

4 EL Zitronensaft

0,5TL Salz

150 g Joghurt

2 Knoblauchzehen

2 cm Ingwer

1 TL Kreuzkümmel

0,5 TL Koriander

1 TL Chilipulver

0.5 TL Kurkuma

Öl

Das Fleisch des Hühnchens in kleine Stücke zerteilen. Mit dem Salz bestreuen und den Zitronensaft dazugeben. Alles 10 Minuten durchziehen lassen. Den Knoblauch, den Ingwer, den Joghurt und die Gewürze in einer Schüssel gut verrühren. Die Fleischwürfel auf Spieße stecken sowie mit der Marinade bestreichen. Im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen. Die Hähnchenspieße grillen und hierbei immer wieder mit dem Öl bestreichen.

Fruchtiger Putenspieß

400g Putenbrust

150g Ananas

Salz, Pfeffer

2 Bananen

Saft einer halben Orange

Saft einer halben Zitrone

1 EL Honig

Das Putenfleisch in kleine Stücke schneiden. Das Ganze salzen und pfeffern. Die Ananas (aus der Dose, weil sie frische beim Grillen einfach zu trocken wird) in kleine Stücke schneiden. Eine Banane schälen sowie in Zentimeter dicke Scheiben zerteilen.

Das Fleisch sowie die Früchte abwechselnd auf die Spieße stecken. Den Zitronen- und den Orangensaft mit etwas Honig glatt rühren. Die fertigen Spieße hiermit einpinseln und sie auf den Rost legen. Ungefähr 12 Minuten grillen.